Montag, 29. Oktober 2012

ELDORADO - Antigravity Sound Machine

Band: Eldorado   
Album: Antigravity Sound Machine
Spielzeit: 56:52 min.
Plattenfirma: Bad Reputation
Veröffentlichung: 05.11.2012
Homepage: www.eldoradorockband.com

Schon wieder eine Classic Rock Band dachte ich mir, als ich die Ankündigung für ein neues Album der Spanier ELDORADO bekam. Ganz ehrlich, ich bin zwar schon retro eingestellt, aber die meisten der vielfach hochgelobten Vertreter der 70´s Vintage Szene lassen mich eher kalt. Das Besondere an ELDORADO ist, dass es zwei verschiedene Versionen einer Platte gibt. „Antigravity Sound Machine“ markiert eigentlich erst das dritte Album in der Diskographie der Iberer, es sind aber schon fünf gelistet. Das kommt daher, dass es bereits beim Vorgänger jeweils eine spanische und eine englische Version gibt und diese auch unterschiedlich benannt werden. War das Debüt des Vierers - „En Busca De Eldorado“ von 2008 - noch ausschließlich in Spanisch erhältlich, hat man 2010 mit „Golden“ die englische Version des schon 2009 erschienenen Albums „Dorado“ veröffentlicht. Und mit dem aktuellen Dreher „Antigravity Sound Machine“ verhält es sich nicht anders, denn es ist die Englisch-sprachige Umsetzung von „Paranormal Radio“. Dieses Mal werden die beiden Versionen gleichzeitig veröffentlicht, haben aber komplett unterschiedliche Artworks und Aufmachungen.

Die Band besteht aus Sänger Jesus Trujillo, Gitarrist Andres Duende, Bassist Cesar Sanchez und Schlagzeuger Javi Planelles. Das neue Album wurde im März 2012 in Toronto mit Produzent Richard Chycki aufgenommen und ist laut Band das bisher professionellste. Hören wir doch gleich mal rein:

Fast eine Stunde Musik bieten die 12 Stücke auf „Antigravity Sound Machine“ und „Maybe Forever“ macht den Anfang. Und der Song fesselt mich sofort.. Aber es kommt ja fast noch besser, denn „Mr. Saturn“ kann zudem noch mit einer Lässigkeit und einem Killerriff punkten und stellt ganz klar einen der noch zahlreich folgenden Höhepunkte dar. Die Hammondorgel bei „Like A Lost Child“ hat natürlich noch gefehlt und komplettiert sämtliche Einflüsse der 70´s. Ganz nebenbei erneut ein Hammersong. Die weitere Tracklist weist keine Durchhänger auf und lädt dazu ein, „Antigravity Sound Machine“ immer und immer wieder zu hören. Natürlich haben wir ein sehr nachhaltiges Album, das sich sogar nach vielen Durchgängen noch etwas steigern kann, aber schon der erste Eindruck hat mich weggefegt. Weitere Anspieltipps sind: „Another Bright Sunday“, „Space Mambo“, „Searching For Light“ und „Kassandra“. Und wer sich seine ganz eigene schwerelose Musikmaschine basteln will, bekommt im etwas wirren Booklet mit Zeichnungen und Formeln ganz im Stile eines mathematischen Genies die optimale Anleitung dazu ;-)

ELDORADO sind pure Gewalt und Magie in einem und wissen sich perfekt zu inszinieren. Natürlich wildern sie in fremden Gewässern, machen das aber so authentisch, dass man fast denkt, sie waren auch damals schon da, als Bands wie LED ZEPPELIN, BLACK SABBATH oder DEEP PURPLE die Musikwelt revolutionierten. Ganz dicker Fisch, unbedingt antesten!

WERTUNG:





Trackliste:

1.Maybe Forever
2.Mr. Saturn
3.Like A Lost Child
4.Another Bright Sunday
5.Searching For Light
6.A Farewell To November
7.Background Radiation
8.Space Mambo
9.Kassandra
10.Paranormal Circus
11.Lady Of The Mountain
12.Blueday Wings

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen